Schiffe 1 - Gui

Direkt zum Seiteninhalt

Schiffe 1

Oelkers Werft
Hinweis: Ein teil der Bilder  und Texte auf diese Seite stammen aus dem Privatbesitz von Herr Wilhelm Oelkes  und wurden mir für die Bearbeitung  und Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Authorisierung liegt mir in schriftlicher Form vor.
Entwicklung und Bau von See-und Hafenschleppern mit Dieselelektrischem Antrieb
"Stratmann"
im Einsatz in der Karibik
"Michel"
wärend der Probefahrt auf der unterelbe
Umbau von Dampf-zu Mottorschleppern seit 1952
MS" Humor"
mit 8,5 t zugkraft für die Firma Johann Matthies
MS "Mikado"
für die Firma Johann Matthies
"Stintfang"
Zoll-Motorschiff  mit Verstellpropelleranlage und 180PS Antriebsleistung

MS "Christoph"
mit 4,2 t Zugkraft für die Getreidehebergesellschaft

Zeitabschnitt 1960 - 1969 Neubautätigkeiten unter Leitung der 3. Generation
"Hedwig"
für die Getreidehebergesellschaft diente zum Schleppend der schwimmenden Getreideheber,
daher die beachtliche Zugleistung von3,2 t, sowie zur Beförderung der Heberbesatzungen.
Heute in Hamburg im Privatbesitz mit den Namen "Oceana II"

"Hans"
Die Baunummer 544 wurde vor dem Stapellauf von Elsbeth Oelkers, der Ehefrau
von Wilhelm Oelkers, auf den Namen "Hans" getauft

Modernisierunsswelleim Hafen geht weiter
Schleppergeneration der 60er Jahre der Firma Petersen & Alpers Neubauten der Werft Johann Oelkers KG der 3. Generation
HAMBURG
Baujahr:  1971
Länge:   51,10 m
Breite:   11,95 m      Tiefgang:   5,15 m
Tenace Bau Nr  565 Baujahr 1972, 42t Zug
Kiellegung 7.7.1971
Stapellauf 9.12.1971
Übergabe  21.7.1972 an die Franz. Marine   Hochseeschlepper   
D.E.S. Johanna Bau Nr.534
Für P & A
Ablieferung 11.11.1959

Jan
vor dem Umbau
"Ise" " Michel Petersen" "Karl" und "Hans"
Schleppergeneration Jahre der Firma Petersen& Alpers Neubauten der Werft Johann Oelkers KG der 3. Generation

Malabar Bau Nr   571 Baujahr 1975, 42t Zug
Kiellegung 18.9.1974
Stapellauf 16.4.1975
Übergabe 27.11.1975 an die Franz. Marine   Hochseeschlepper   
Jan
nach dem Umbau mit Doppelantriebsanlage als Einschrauber
"Johann Petersen"
ein weiterer Schlepper ergänzte die Flotte


"Marta"
Die größte Stauereibarkasse im Hamburger Hafen für die Firma Carl Tiedemann auf der Übergabefahrt


"MAZDOOR"
ftir vielseitigen Einsatz in Karachi


"B43"
Sandtransporter voll abgeladen im Einsatz

"Hai"
in voller Fahrt auf der Elbe
nach umbau in Haai  umbenannt- in Rotterdam/NL unterwegs
Umbau und Motorisierung 1960 - 1969
Die Firma Johann Matthies ordert zwei weitere Umbauaufträge
"Johannes Matthies"
vor dem Ablegen an der Werft


"Mikado II"
auf dem Wege zur Übergabe

Weitere Modernisierung der Zollflotte
"Vorsetzen"
"Zollmotorschiff für Einsätze im Hafen vorgesehen

"Grasbrook"
Zollktreuzer auf Probefahrt

Fünf Motorisierungen von Hafenschleppern für Hamburger Ewerführereien
"Hermann"
für Firma Johs. Uckermann 1962

"Wettern & Plüschau 5"
für die gleichnamige Firma im Jahre 1963
"Widder"
für Firma A. + H. Huntemann in Jahre 1963

"Ernst"
für Carl-Robert Eckelmann im Jahre 1964

Die Werft löst wieder einmal ein Problem
Falke " Ex-Namen: Willy Charles"
Baujahr: 1922  unter der Bau Nr.: 384 als ''WILLY CHARLES'' für Reederei Petersen & Alpers Hamburg gebaut
Zollkreuzer"Steubenhöft" wurde 1955, als Baunr. 521 gebaut
LüA: 27,80 m; Breite: 5,50 m; Seitenhöhe: 2,70 m; Tiefgang: 2,10 m; Verdrängung. 129 qbm; Leistung: 600 PS  MAN G6V 42m.A
Escher-Wyss-Verstellpropeller; Geschwindigkeit: 13,1 kn
1985 außer Dienst, 1986 nach Holland verkauft.
"Tromp"
Das Bereisungsboot ist auch heute noch, d.h. etwa 38 Jahre nach der Neumotorisierung im Einsatz







                     
©Guilherme Ferreira 2018
Zurück zum Seiteninhalt