Süderelbe - Gui

Direkt zum Seiteninhalt

Süderelbe

Oelkers Werft
Die Süderelbe
Im Jahr 1937 lieferte die Oelkers Werft das Inspektionsboot "Süderelbe" für das Wasserbauamt Harburg - Wilhelmsburg ab, das mit ansprechenden Kajüten versehen der Stolz des Wasserbauamtes war.Es handelte  sich dabei um ein gedecktes Hafenfahrzeug, das trotz seiner schlanken  Linienführung auch den ruppigen Seegangsbedingungen der Niederelbe  gewachsen sein sollte. Und nicht zuletzt sollte er den Staatsbeamten  ihre beschwerlichen Inspektionsfahrten so angenehm wie möglich  gestalten…
1952 unterzog man das technisch mittlerweile veraltete Fahrzeug  einer Modernisierung: der Rumpf wurde mittschiffs verlängert und mit ihm  der Decksaufbau, statt des alten Jastram-Diesels sorgte nun ein  128-PS-MWM für die rasche Fortbewegung, und das alte hölzerne Steuerhaus  wich einem modernen aus Stahl.
Passend zur verantwortlichen  Dienststelle hieß das Fahrzeug fortan HAFENDIREKTION. Unter diesem Namen  versah es bis über das Jahr 2000 hinaus seinen Dienst und hat neben dem Hafendirektor so manche Besucher-Delegation durch Hamburgs Hafen  geschippert. 2002 wegen eines Motorschadens stillgelegt, wurde der nun  65 Jahre alte Schiffveteran – wie im Staatsdienst so üblich - in Rente  
geschickt. Auf dem Wege der öffentlichen Versteigerung von einem  geschichtsbewussten Hamburger Geschäftsmann erworben, erfolgte erst  einmal eine eingehende Untersuchung des Rumpfs im Dock.    
Der Reparaturbedarf erwies sich als erheblich umfangreicher als  anfangs ersichtlich, so dass der Entschluss gefasst wurde, das Fahrzeug  lieber an die Stiftung Hamburg Maritim weiter zu geben. Auf der Werft  von „Jugend in Arbeit Hamburg e.V.“ wurde fast zwei Jahre lang mit einem  Mix aus Fachkräften und 1-Euro-Mitarbeitern an einer grundlegenden  Instandsetzung gearbeitet.
    
Am 28. April 2006 wurde das fertige Schiff übergeben und wieder  auf SÜDERELBE getauft. Mit diesem historischen Inspektionsboot kann die  Stiftung in Fortführung alter Traditionen ihren Förderern und Gästen den  Hafen zeigen – den historischen wie auch den modernen.

Quelle: www.stiftung-hamburg-maritim.de/schiffe/suederelbe.
©Guilherme Ferreira 2018
Zurück zum Seiteninhalt